Schmierzettel #4: Egal wer Recht hat, Mateschitz bleibt ein Arschloch

Es liegt nicht in meinem Ermessensbereich ob Mateschitz tatsächlich Angst vor Parteieinfluss auf den Sender hatte oder einen Betriebsrat unbedingt verhindern wollte. Es ist mir auch relativ egal ob Mateschitz dadurch als paranoid zu bezeichnen wäre. Oder vielleicht das ganze ein einziger Marketing-Gag war. Das alles spielt absolut keine Rolle, Mateschitz kommt in jedem dieser Szenarien scheiße weg.

Denn, wenn du verdammt nochmal Angst vor Parteieinfluss hast, wie wär's wenn du mit deinen Mitarbeiter*innen darüber redest? Sie sind immerhin der Sender, nicht du. Sie produziern den Content, nicht du! Vielleicht würden sie es ja verstehen? Vielleicht kann man andere Lösungen finden?! Ich habe keine Ahnung von Mateschitzs Persönlichkeit, woher soll ich auch wissen wie er tickt? Aber solche Aktionen lassen nur darauf schließen, dass er ein reicher Sack ist, der halt eben mal nicht mehr mit seinem Spielzeug spielen wollte, nur hat er leider vergessen, dass es um Menschen geht die dahinter stecken und auch dass es nicht sein Spielzeug sein sollte.

Naja gut und im anderen Szenario hat er das Nicht-Zustandekommen eines Betriebsrates erpresst. Ich würd mal sagen, da kommt er auch nicht gut weg.

Und sollte es ein Marketing-Gag sein und die Mitarbeiter waren nicht eingeweiht: WTF?!

Und sollten sie eingeweiht gewesen sein: Chapeau! Die Betriebsrat-Idee so in den Dreck zu ziehen, ist allerdings auch scheiße!

Onatcer
Onatcer

20, Mensch des Planeten Erde, amateur photographer, blogger, @soulbottles volunteer
Follow me on Twitter: @onatcer